Freitag, 10. Juli 2015

Erdbeer-Tiramisu


Zutaten:
500g Erdbeeren
500g Mascapone 
25g Zucker 
Abrieb einer halben Zitrone 
40 + 40 ml Amaretto
100 ml Milch 
2 geh. TL Kakao Drink (z.B. von ja) 
2 Packungen Löffelbiskuit
Kakaopulver zum Bestäuben  

Zubereitung:  
Quark, Mascarpone, 40ml Amaretto, Zitronenabrieb und Zucker vermischen.
In einer Tasse Milch mit dem Kakaopulver (nicht Kakao zum backen!) und den restlichen 40ml Amaretto vermischen.  
Dann die Löffelbiskuits auf dem Boden der Form auslegen und mit der Hälfte der Kakaomischung beträufeln. Nun kommt eine dünne Schicht Mascarponecreme auf die Löffebiskuits. 
Anschließend werden die Erdbeeren gewaschen, in Scheiben geschnitten und auf der Mascarponecreme verteilt. Die schönsten werden für die Deko beiseite gelegt. 
Dann kommt noch eine Schicht Löffelbiskuits auf die Erbeeren, die wieder mit dem Kakaogemisch beträufelt werden und darau folgt eine weitere Schicht Creme, die komplett aufgebraucht werden sollte. Zuletzt wird die Oberfläche mit Kakaopulver bestäubt und die Deko Erdbeeren werden oben draufgesetzt. 
Das ganze muss dann noch für mindestens 2 Stunden kühl gestellt werden. 




       

Dienstag, 7. Juli 2015

Lachshamburger

Zutaten für 4 Personen:
4 Kartoffeln
1 Ei
Salz/ Pfeffer
Öl/ Butter

500g Lachsfilets
2 EL Zitronensaft
Salz/ Pfeffer/ Oliveröl

1/2 Gurke
150g Creme fraîche
2 EL Zitronensaft

Salat (Feldsalat, Rucola...)


Zubereitung:
Die Kartoffeln schählen und mit einer Reibe grob reiben. Kartoffeln in ein Tuch geben und die Flüssigkeit herausdrücken. Kartoffeln mit Salz und Pfeffer würzen und das Ei einrühren.
Etwas Butter und Öl in einer Pfanne erhitzen. Einen Esslöffel in das Öl geben und leicht andrücken und von beiden Seiten einige Minuten lang ausbacken bis es braun und knusprig wird. Auf diese Weise 8 Kartoffelrösti herstellen.
Lachsfilets abwaschen, abtupfen und in 8 kleine Stücke schneiden. Olivenöl erhitzen und Lachsfilets darin anbraten. Stücke Salzen und Pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln.
Gurke schälen, mit einer Reibe grob reiben und das dabei entstandene Wasser ausdrücken. Creme fraîche und Zitronensaft zu der Gurke rühren und alles würzen.
Zusammenbau:
Auf ein Kartoffelrösti 2 Lachsstücke geben, etwas Gurkensalat darüber geben, Salat darauf verteilen und einen Kartoffelrösti oben drauf setzen.


Sonntag, 5. Juli 2015

Erdbeertörtchen mit Erdbeerkern

Zutaten:
Mandelbiskuit:
1 Ei
2 Eigelb
2 Eiweiß
60g Zucker
50g gemahlene Mandeln
45g Mehl

3 EL Erdbeermarmelade ohne Kerne

 
Erdbeerkern:
1 Blatt Gelatine
100g Erdbeeren
1 EL Puderzucker
1 EL Zitronensaft

Erdbeermousse:
4 Blatt Gelantine
3 Eier
300g Erdbeeren
50g Zucker
1 EL Zitronensaft
200g Sahne


Erbeerspiegel:
100g Erdbeeren
3 EL Erdbeermarmelade ohne Kerne
2 TL Stärke


Zubereitung:
Für den Mandelbiskuit:
Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers steif schlagen. Ei und Eigelbe mit dem restlichen Zucker schaumig schlagen und Mandeln und Mehl unterziehen. Eischnee ebenfalls unterheben. Ein Blech mit Backpapier belegen, die Marmelade in einen dünnen Spritzbeutel füllen und  schrägstreifen auf das Backpapier malen. Teig auf dem Backpapier verteilen und bei 190°C für 9 Minuten backen.
Für den Erdbeerkern:
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Erdbeeren mit Zucker und Zitronensaft pürieren. Die Gelatine ausdrücken und mit etwas Erdbeerpüree erhitzen bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Gelatine zu dem restlichen Püree rühren. Püree in kleine Förmchen geben (z.B. Pralinenförmchen) und einfrieren.
Für die Erdbeermousse:
Gelatine einweichen. Eier trennen und Eiweiß mit einer Priese Salz Steif schlagen. Eigelb mit Zucker schaumig rühren bis es hell wird. Erdbeeren mit Zitronensaft pürieren. Gelantine mit etwas Erdbeerpüree erhitzen bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Erdbeerpüree in die Eigelbmasse heben. Sahne steif schlagen und zusammen mit dem Eiweiß unter die Erdbeermasse heben.
Für den Zusammenbau:
Biskuitboden in Streifen schneiden, die in kleine Törtchenringe passen (bei mir sind es 19*3cm). Restlichen Biskuitteig auf die Böden der Törtchenringe verteilen. Törtchen halb mit Erdbeermousse auffüllen und den Erdbeerkern in die Mitte drücken. Restliche Erdbeermousse reinfüllen und glatt streichen. Türtchen etwa 2 Stunden kühlen oder einfrieren.
Für den Erdbeerspiegel:
Erdbeermarmelade erhitzen. 3 EL heißes Wasser mit Stärke verrühren und zu der Erdbeermarmeladen geben. Erhitzen bis es etwas andickt. Erdbeeren halbieren und die Törtchen damit dekorieren. Erdbeerspiegel darüber gießen. Törtchen noch etwas kühlen, aus den Förmchen lösen und servieren.

Schokoladen- Cassis Törtchen


Zutaten für 7-9 Törtchen:
Brownieboden:
100g Zartbitterkuvertüre
140g Butter
2 Eier
75g Mehl

Schokoladenmousse:
1 Blatt Gelatine
1 Ei
2 Eigelb
50g Zucker
100g Zartbitterkuvertüre
100g Sahne

Cassismousse:
230g Cassis Püree
4 Blatt Gelatine
2 Eigelb
50g Zucker
200g Sahne

150g schwarze Johannisbeeren
Creme de Cassis


Zubereitung:
Für den Brownieboden:
Schokolade mit der Butter über dem heißen Wasserbad schmelzen. Eier mit Zucker schaumig rühren. Abgekühlte Schokolade zusammen mit dem Mehl unter die Eimasse heben. Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech bei 175°C Umluft für 10-12 Minuten backen.
Für die Schokoladenmousse:
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Schokolade schmelzen und etwas abkühlen lassen. Sahne steif schlagen. Eier mit Zucker einige Minuten über dem Wasserbad aufschlagen bis es schaumig wird und  Gelatine darin auflösen. Schokolade und Sahne unter die Eimischung heben und alles kühlen.
Für die Cassismousse:
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eigelb mit der Küchenmaschiene schaumig rühren. Wasser mit Zucker erhitzen bis es etwa 120°C erreicht hat. Den Zucker in einem dünnen Strahl unter ständigem rühren in die Eigelbmasse fließen lassen. Gelatine mit einem Esslöffel Cassis Püree erhitzen bis sich die Gelatine aufgelöst hat und unter das restliche Püree rühren. Sahne schlagen und zusammen mit dem Püree unter die Eigelbmasse heben.
Für den Zusammenbau:
Brownieboden halbieren und eine Hälfte in einen quadratischen Backrahmen legen. Schokoladenmousse darauf verteilen. Die Hälfte der schwarzen Johannisbeeren auf die Schokoladenmousse verteilen. Den anderen Brownieboden darauf legen. Restliche Johannisbeeren mit etwas Creme de Cassis pürieren und das Püree auf dem zweiten Brownieboden verstreichen. Cassismousse darauf geben und alles fest werden lassen.
Die Torte in Streifen schneiden und mit Johannisbeeren und Schokoladendekor dekorieren.

Samstag, 4. Juli 2015

Einfaches Erdbeersorbet

Zutaten:
500g Erdbeeren
2-3 EL Puderzucker
Saft 1/2 Zitrone


Zubereitung:

Erdbeeren mit Puderzucker, Zitronensaft und etwas Wasser (etwa 50-100ml) pürieren.
Eis in die Eismaschine geben bis es fest wird (etwa 70-80 Minuten) oder in die Gefriertruhe geben und alle 2 Stunden umrühren.



Mittwoch, 1. Juli 2015

Französisches Baguette

 Zutaten:
450g Weizenmehl
1/4 Würfel Hefe
1 1/2 TL Salz


Zubereitung:

150g Mehl mit Salz in eine Schüssel geben. Hefe in ca. 300ml warmen Wasser auflösen und zu dem Mehl geben. Alles gut verrühren und an einem kalten Ort 3-6 Stunden kühlen.
Danach das restliche Mehl hinzufügen und verkneten bis ein glatter Teig entsteht. Das ganze für 1-2 Stunden an einem warmen Ort aufgehen lassen. Den Teig halbieren und die Teighälften zu langen Reckteckigen Platten drücken. Die langen Enden nach innen schlagen und die Enden zusammendrücken. Die Baguettes etwas rollen, platt drücken und mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzten.
Abgedeckt nocheinmal 1 Stunde gehen lassen, bis der Teig doppelt so dick ist.
Den Backofen auf 230°C Ober-Unterhitze (200°C Umluft) vorheizen. Brote auf die Mittleren Schiene schieben. Dabei gelegentlich etwas Wasser in den Ofen Sprühen. Brote nach 10 Minuten herausnehmen und mit etwas Wasser bestreichen. Für weitere 5-10 Minuten backen. Brote herausnehmen und warm servieren.



Waldpilzrisotto

Zutaten für 5 Personen:
Waldpilzrisotto:

600g gemischte Pilze (Pfifferlinge, Austernpilze, Champignons...)
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
350g Risottoreis
150ml trockener Weißwein
800ml heiße Gemüsebrühe oder Pilzfond
100g Parmesan
Oliveröl
Salz/ Pfeffer/ Petersilie

Hähnchen:
3 Hähnchenbrustfilets
Salz/ Pfeffer/ Paprikapulver/ Knoblauch


Zubereitung:

Für das Waldpilzrisotto

Pilze waschen und klein schneiden. Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln in etwas Olivenöl glasig werden lassen und Knoblauch herein pressen. Risottoreis in die Panne geben und einige Minuten ohne Flüssigkeit andünsten bis der Reis glasig wird.
Weißwein und 1/4 der Brühe in den Reis geben und die Flüssigkeit bei niedriger Temperatur verdampfen lassen. Danach weitere Brühe zugeben bis die Brühe verbraucht ist (das dauert etwa 20 Minuten)
Währendessen die Pilze in Oliveröl scharf anbraten und den Parmesan klein schneiden.
Die Pilze und den Parmesan in das fertige Risotto rühren und das ganze mit Salz und Pfeffer würzen. Risotto mit Petersilie ganieren.
Für das Hähnchen:
Die Hähnchenbrustfilets abwaschen und trocken tupfen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und eine Knoblauchzehe hereinpressen oder etwas Knoblauchpulver hereingeben. Hähnchenbrustfilets mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver einreiben und in dem Olivenöl anbraten. Hähnchen in Scheiben schneiden und zusammen mit dem Risotto servieren.